Ikophon Kamera
Ikophon Kamera

Die deutsche Presse berichtete am 15. Mai 1938 über die weltweit erste Tonfilmkamera für Amateure. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden die unhandlichen und sehr schweren Tonfilmkameras nur im professionellen Bereich des Lichtspielwesens eingesetzt. Die in Deutschland produzierte Amateur- Schmalfilmkameras war für damalige Verhältnisse recht klein, transportabel und konnte von nur einer Person bedient werden. Die Kamera hielt auf synchronen Filmspuren sowohl Bild aus auch Ton fest, wobei die Filmrolle von 120 Metern Länge für eine Spieldauer von elf Minuten reichte.

Advertisements