1969 bot die amerikanische Autofirma Pontiac mit dem “ Grand Prix „das erste Auto mit Scheibenantenne auf dem Markt an. Heute ist die Technik nicht mehr wegzudenken.

Tatsächlich aber wurde bereits in den vierziger Jahren bei der V2 eine sogenannte “ Türantenne “ verwendet, die mit 6 Watt sendete und in der Lage war, kurz vor Brennschluss 6 bis 10 Millivolt zu empfangen. Zu diesem Zeitpunkt war die Rakete etwa 40 Kilometer vom Sender entfernt. (1)

Es hatte danach beinahe 20 Jahre gedauert, bis die Scheibenantenne “ wiedererfunden “ wurde.

Fußnote:
1.)
CIOS XXXI-7, W. Hausz, “ Interrogation of Helmut Goettrup Dipl. Ing. Elektromechanische Werke “ , CIOS Target No. 4/95, S.13,28. May 1947

Vorfahren unserer modernen Scheibenantennen: Türantenne der EMW A4 von 1944
Vorfahren unserer modernen Scheibenantennen: Türantenne der EMW A4 von 1944
Türantennen-Lage auf Geräteraum-Verkleidung
Türantennen-Lage auf Geräteraum-Verkleidung
Advertisements